Sie haben Interesse an einer neuen Herausforderung – wir haben die attraktiven Stellenangebote.

Unsere Stellenangebote

  • Projektmitarbeiter*in / Jobcoach*in (m/w/d) in Teilzeit (28 Std./Woche)

    EMPATI ist eine gemeinnützige Initiative, die das Empowerment von benachteiligten Gruppen, Anerkennung von Diversität, Teilhabe in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen und eine inklusive Gesellschaft u.a. durch Projekte, Veranstaltungen und Studien fördert. Unsere interdisziplinäre Arbeitsweise ergibt sich unmittelbar aus den beruflichen Expertisen unserer Mitarbeiter*innen in den Bereichen Partizipation, Politikberatung, interkulturelle Begegnung, Jugendarbeit, berufliche Integration und Stadt- und Quartiersentwicklung.

    Zum 01.03.2021 suchen wir für die Projektbausteine Coaching und Mentoring eine*n

    Projektmitarbeiter*in / Jobcoach*in (m/w/d) in Teilzeit (28 Std./Woche)

    zunächst befristet bis zum 28.02.2023 im Rahmen des ESF-Projekts „MUT_RAUM – Mut und Raum für Deinen Weg“ in Berlin-Neukölln.

    Das ESF-Projekt „MUT_RAUM“ leistet einen Beitrag zur sozialen Inklusion und Bekämpfung von Armut, nicht zuletzt durch die Förderung der Chancengleichheit und der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben von zugewanderten Frauen. Anhand aneinanderhängender Methoden und Aktivitäten wird lokal die Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit und sozialen Integration der Teilnehmerinnen durch Stärkung des Selbstbewusstseins, der Vermittlung von Kompetenzen und der Förderung von privaten und beruflichen Netzwerken bezweckt.

    Zu Ihren Aufgaben gehört die Durchführung eines Jobcoaching- und Beratungsangebots, das sich an der Persönlichkeit und individuellen Situation von Projektteilnehmerinnen orientiert. In systemischen Einzel-Coachings erarbeiten Sie insbesondere Orientierungs-, Planungs- und Entscheidungshilfen, um die Teilnehmerinnen in ihrem beruflichen Werdegang, ihrer Beschäftigungsfähigkeit und/oder ihrem Selbstwertgefühl zu unterstützen. Dabei sind Ihnen mögliche Herausforderungen, die mit der Projektzielgruppe von benachteiligten, zugewanderten Frauen einhergehen, bekannt und Sie verfügen über die notwendigen interkulturellen Kompetenzen sowie Genderkompetenzen.

    Sie verfügen über einen guten Wissenstand zu Unterstützungs- und Beratungssystemen in Berlin, worauf Sie sich stets bedarfsorientiert beziehen und Prozesse der Verweisberatung initiieren können. Im Sinne der Vertrauensarbeit verfügen Sie über die notwendigen Kompetenzen und Fähigkeiten, die Ihren Umgang mit den unterschiedlichsten Akteuren, sowie Personen- und Altersgruppen erleichtern.

    Sie koordinieren ein Mentorinnen-Programm und bringen sich in Ausgestaltung und Durchführung der weiteren Projektmodule stets eigenverantwortlich und in Zusammenarbeit mit dem Projektteam ein. Durch Ihre Kreativität und Eigeninitiative bietet das Projekt „MUT_RAUM“ stets Raum zur Entfaltung Ihrer Ideen.

    Die Entlohnung erfolgt in Anlehnung an TV-L E 9b.

    Ihre Aufgaben

    • Beteiligung an Ausgestaltung, Planung und Umsetzung der Projektmodule
    • Durchführung eines Coaching- und Beratungsangebots (Coaching-Programm)
    • Individuelles und (systemisches) Einzel-Coaching für ca. 24 Teilnehmerinnen über den Projektzeitraum
    • Koordination eines Mentorinnen-Programms / Mentorinnen-Betreuung
    • Projektvorstellungen in Sprachschulen, Gremien, Netzwerkrunden und sonstigen öffentlichen Anlässen zur aufsuchenden Gewinnung von Teilnehmerinnen und Mentorinnen
    • Erstellung von Textbausteinen für den E-Mail und Postverkehr, Webseite, Newsletter sowie sonstige Medien der Öffentlichkeitsarbeit

    Ihr Profil

    • Abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium im Bereich der Sozialwissenschaften, Sozialpädagogik, Soziale Arbeit, Interkulturelle Pädagogik, Erziehungswissenschaften oder o.ä. Fachdisziplinen
    • Fach- und Methodenkenntnisse sowie Berufserfahrung im Bereich (systemisches) Jobcoaching, berufsbezogene Beratung und der Erwachsenenbildung
    • Überblick zu (migrationsspezifischen) Beratungsangeboten und Unterstützungssystemen im Bereich Anerkennung, Kompetenzfeststellung und Qualifizierung in Berlin
    • Erfahrungen in der Moderation und Methoden der Beteiligung von Akteur/innen erwünscht
    • Einfühlungsvermögen, Empathiefähigkeit, interkulturelle Kompetenz, Genderkompetenz und ausgeprägte Fähigkeiten im Umgang mit unterschiedlichsten Personen- und Altersgruppen
    • Hohes Maß an Eigenverantwortung, Team- und Kommunikationsfähigkeit, Kreativität, Belastbarkeit sowie die Bereitschaft, gelegentlich außerhalb der geregelten Arbeitszeiten zu arbeiten
    • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in deutscher Sprache, weitere Fremdsprachenkenntnisse sind wünschenswert

    Es erwarten Sie

    • Ein abwechslungsreiches und ideell motiviertes Aufgabenspektrum in einem engagierten Team bei flachen Hierarchien und kollegialen Austausch
    • Hoher Gestaltungsspielraum und Mitarbeit bei der Entwicklung der Projektaktivitäten
    • Einblick in sozial-räumliche Fragestellungen und Lebenswelten
    • work-life balance

    Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann schicken Sie uns doch Ihre Bewerbung per E-Mail an: plk@neuraum-nk.de (Ansprechpartner: Pantelis Lekakis-Kerkyraios, Tel.: 0152 2494 2214)